Freitag, 21. April 2017

Podcast-Tipp: Preisverhandlung



In wenigen Tagen ist wieder Messe, daher mal wieder ein vertrieblich inspirierter Podcast-Tipp:


Episode Feed: http://www.mehr-fuehren.de/feed/podcast

Freitag, 14. April 2017

Remote-Restart


Aufgabe: Mehrere Rechner stehen irgendwo in einem Netzwerk und einer zickt. Hingehen und dagegentreten ist unmöglich. Wie startet man die Kiste also neu?

Lösung: Vorausgesetzt, man kann sich mit ausreichenden Rechten verbinden geht es natürlich über die Komandozeile:


shutdown /r /t 1 /m \\fe80::1234:1234:1234:1234 /f


/r   - Restart
/t 1 - Zeitraum zum Neustart: 1 Sekunde
/m   - \\RECHNERNAME oder IP-Adresse (v4 oder v6)
/f   - Alle Prozesse schließen und SHUTDOWN erzwingen


Freitag, 7. April 2017

Pi-hole - Ad Blocker für alle Geräte


Seit Anfang März gibt es in unserem Haushalt ein neues Gerät - ein Raspberry Pi mit Pi-hole.

Das Gerät verteilt des Routers als DHCP-Server IP-Adressen.

Die eigentliche Aufgabe des Pi-hole ist es aber, Werbung oder anderen potentiell gefährlichen und unerwünschten Traffic durch Umleitung von DNS-Anfragen konsequent wegzufiltern. Das geht zwar auch mit Browser-Plugins, aber zum einen sind Browser-Plugins ist auch nur Software, die auch Fehler haben kann, und zum Anderen bleibt der restliche Internetverkehr unberührt.

Durch den Einsatz des Pi-hole funktioniert das dann bei allen Geräten des Netzwerkes. Das heißt konkret: Smartphone, Tablet, Smart-TV - eben allem, was mittlerweile im Haushalt ins Internet geht.

Tja, und das hier ist das grusliche Ergebnis eines verregneten März-Sonntages mit vier Personen und knapp 20 internetfähigen Devices:


Das heißt also: 4852 geblockte Anfragen entspricht 18,2 % des Internetverkehrs ...

···

Hier findet ihr einen hervorragenden Artikel über die Installation:


Und hier findet ihr die Website des Projektes:


Freitag, 31. März 2017

Keine Sonntagszuschläge im Krankheitsfall

Ein interessantes Urteil des Landesarbeitsgerichtes Berlin-Brandenburg bezieht Stellung zu einer Entgeltfortzahlung von Zuschlägen im Krankheitsfall:

Werden Arbeitnehmer krank, erhalten sie vom Arbeitgeber auch im Krankheitsfall Lohnfortzahlung. Nun entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, dass Zuschläge für Sonntagsarbeit nicht unbedingt einzubeziehen sind. Der konkrete Fall bezieht sich auf die Klage eines Mitarbeiter einer Sicherheitsgesellschaft darauf geklagt, auch im Krankheitsfall Sonntagszuschläge für geplante Dienste zu erhalten. Das Gericht sah das allerdings anders: Laut Tarifvertrag stand dem Mitarbeiter dieser Zuschlag nicht zu. Auch argumentierte das Gericht, dass Zuschläge als Ausgleich für außergewöhnliche Belastungen zu sehen sind - fällt diese Belastung aber durch Krankheit aus, muss auch der Zuschlag nicht gezahlt werden.

(Aktenzeichen 15 Sa 802/14)

Interessant ist dies aus mehreren Gründen:

  1. Zwar bezieht sich das Urteil auf einen konkreten Tarifvertrag, lässt aber dahingehend einen allgemeinen Schluss zu, vor allem wenn es keinen Tarifvertrag gibt.
  2. Allerdings bezieht sich das Urteil konkret auf Zuschläge für Sonntagsarbeit, nicht aber andere Zuschläge, wie z.B. die im §2 EntgFG geregelte Fortzahlung bei Feiertagszuschlägen.
  3. Im o.a. EntgFG heißt es im §2 III tatsächlich:
    "Arbeitnehmer, die am letzten Arbeitstag vor oder am ersten Arbeitstag nach Feiertagen unentschuldigt der Arbeit fernbleiben, haben keinen Anspruch auf Bezahlung für diese Feiertage."

    Ach?


Freitag, 24. März 2017

Textiles Exoskelett

Die Zukunft ist jetzt:



Textile „Muskeln“ verleihen dem Träger dieses Anzugs mehr Kraft

"Bei der Entwicklung von Exoskeletten wurden in den letzten Jahren beeindruckende Fortschritte gemacht. Eins haben die meisten Modelle aber gemeinsam: Sie sind recht wuchtig und teilweise umständlich zu handeln. Nicht so die Lösung eines Teams von Schwedens Linköping University und der University of Borås. Die Forscher entwickelten eine Art von „textilen Muskeln“, die in normale Stoffe eingewebt werden können."

Mehr bei Trends der Zukunft: http://www.trendsderzukunft.de

Freitag, 10. März 2017

Windows Patchday vs. TypeLib

Weil ich ständig danach suche: Sollte der Maßnahmenplan nicht angezeigt werden, könnte es durchaus an Mehrfacheinträgen in der Windows-Registry durch einen automatischen Windows-Patch liegen:

[HKEY_CLASSES_ROOT\TypeLib\{831FDD16-0C5C-11D2-A9FC-0000F8754DA1}]

Wenn es so aussieht, dann ist alles super:


Podcast-Tipp: Preisverhandlung

In wenigen Tagen ist wieder Messe, daher mal wieder ein vertrieblich inspirierter Podcast-Tipp: Professionelle Preisverhandlung im B2...